Es ist Wochenende und da muss natürlich mal wieder die Werkzeugkiste bewegt werden. Zum Glück sind meine Eltern gerade erst umgezogen und brauchen nun eine Möglichkeit, ihre nagelneuen E-Bikes in der Tiefgarage anzuschließen. Zu diesem Zweck habe ich vor einiger Zeit den ABUS Befestigungsanker WBA 100 bei Amazon bestellt und der wartet nun schon seit fast 2 Wochen darauf, endlich die E-Bikes vor Langfingern schützen zu können. Keine große Sache, aber mal sehen wie es läuft 🙂

Als erstes habe ich mal alles ausgepackt und begutachtet. Der ABUS Befestigungsanker WBA 100 ist größer als erwartet und macht einen sehr stabilen eindruck. Die 4 16 mm Schwerlastdübel wird man vermutlich nie wieder aus der Wand bekommen, wenn man sie erst einmal drin sind.

Als Werkzeug benötigt man nur eine gute Schlagbohrmaschine mit einem 16mm Bohrer, einen Hammer und eine Inbusschlüssel.

img_0460
Bild 1: WBA 100 ausgepackt und Werkzeug bereitgelegt.

img_0461
Bild 2: Die sehr stabilen 16 mm Schwerlastdübel mit den Schrauben.

img_0462
Bild 3: Die Kugeln werden später in die Öffnung der Inbusschrauben geschlagen. Dann kann man sie nicht mehr rausdrehen.

img_0463
Bild 4: Anzeichnen

Bein Anzeichnen ist es wichtig, den WBA 100 richtig herum an die Wand zu halten, da man den Bügel sonst nachher verkehrtherum an der Wand hängen hat. Das hätte Abus evtl. symmetrisch halten sollen, da man hier schon mal schnell einen Fehler machen kann und dann hängt das Ding am Ende falsch herum an der Wand …

img_0465
Bild 5: Löcher bohren

Die Wände der Tiefgarage bestehen leider aus sehr massivem Stahlbeton und mit der Bohrmaschine komme ich nur mit viel Mühe am Stahlanteil vorbei. Am Ende habe ich nur 3 brauchbare Löcher, aber ich gehe mal davon aus, dass die 3 16 mm Schwerlast-Dübel mehr als ausreichend sind, um den ABUS Befestigungsanker ausreichend zu befestigen.

img_0468
Bild 6: Hier geht nichts mehr 🙁

img_0470
Bild 7: ABUS Befestigungsanker Platte befestigen.

Mit dem Inbusschlüssel werden die Schrauben in die Wand gedreht. Aber vorsicht. Kein Billiges Werkzeug benutzen. Wenn die Inbusschraube reißt oder der Sechskant im Kopf der Schraube ausgefranst wird, ist es aus.

img_0473
Bild 8: Wenn alles festgeschraubt ist, kommen noch kleine Stahlkugeln in die Schreuben, die verhindern, dass man die Schrauben wieder aus der Wand herausschrauben kann.

img_0472
Bild 9: Zum Schluss noch die Verkleidung drüber …

img_0475
Bild 10: … und fertig.



Meine Apps im Google Play-Strore Jetzt bei Google Play