Michael Jentsch

Seit ein paar Tagen gibt es ein sehr gutes und einfach zu verwendendes Tool zum finden von App Kewords. Die Keywords werden aus den Suggest Daten des jeweiligen App Stores extrahiert und kostenlos zur Verfügung gestellt. Dabei kann man zwischen dem Apple App Store und dem Google Play store wählen. Zusätzlich können noch Land und Sprache eingestellt werden.
Neben all den vielen Tools für die App Store Optimierung ist dieses Tool mal ein sehr nettes kleines Werkzeug dass auch ohne Anmeldung funktioniert und auch einen Export aller Daten erlaubt.

Das Tool kann direkt online unter http://www.appkeywords.io ausprobiert werden.

Ich habe direkt mal die deutschen Suchbegriffe für „Stoppuhr“ und die englischen für „Stopwatch“ exportiert um damit den Google Play Store Eintrag für meine „Floating Stopwatch“ App zu optimieren.… Weiterlesen

Endlich mal wieder etwas Regen

Ich hatte schon befürchtet, meine 3 Regen-Sensoren habe ich vergebens im Garten eingegraben. Aber heute Nacht hat es dann endlich mal wieder geregnet. 🙂

rain-sensor

Meine Sensoren haben wieder was zu tun und ich könnte schon wieder etwas Sonne vertragen :-).

Meine Apps im Google Play-Strore Jetzt bei Google Play
Weiterlesen
Android Floating Stopwatch (BETA)

In den letzten Wochen habe ich meiner Multi Window Stoppuhr ein Update verpasst. Einige von Euch kennen die app ja schon und ich habe in den letzten Monaten ja auch sehr viel positives Feedback bekommen.

bewertungen-floating-stopwatch-google-play-developer-console

Die eigentliche Funktion der Stoppuhr hat sich nicht geändert. Das Prinzip ist das Gleiche geblieben. Neu ist, dass man jetzt bis zu 5 Stoppuhren gleichzeitig auf dem Bildschirm verteilen kann und dass man jede Stoppuhr mit einem Long-Click einzeln beenden kann ohne in die App mit den Einstellungen wechseln zu müssen (das war immer total ätzend ….). Zusätzlich habe ich noch die Performance ein wenig verbessert und hier und da ein paar abstruse Bugs behoben.… Weiterlesen

8-Port USB Ladestation

Nachdem ich mich seit Jahren mit einer Notlösung und vielen Kabeln herumgeärgert habe, bin ich nun auf eine Lösung gestoßen, die dafür sorgen soll, dass ich nicht mehr (gefühlt) hundert Kabel rumliegen habe.

Die „Upow 8-Port USB Ladestation 68W/2.4A Max“ und 8 kurze USB-Ladekabel von Anker sollen hier für mehr Ordnung und immer geladene Handy und Tablet-PCs sorgen.

wp-1475082635284.jpg

Also schnell alles ausgepackt und aufgebaut. Hier die kurze Foto-Story:

wp-1475082670471.jpg

wp-1475082694016.jpg

wp-1475082868250.jpg

wp-1475082872025.jpg

Sieht doch ganz gut aus. Ein paar Kabel bleiben noch, aber ganz ohne Kabel wird es wohl noch lange nicht gehen. Denn diese Kabellosen Ladegeräte sind zwar im kommen, aber ich habe nur ein einziges Gerät, dass die Induktives-Laden unterstützt und die Geschwindigkeit des induktiven Ladens lässt auch noch zu wünschen übrig.… Weiterlesen

ABUS Befestigungsanker WBA 100 Montageanleitung

Es ist Wochenende und da muss natürlich mal wieder die Werkzeugkiste bewegt werden. Zum Glück sind meine Eltern gerade erst umgezogen und brauchen nun eine Möglichkeit, ihre nagelneuen E-Bikes in der Tiefgarage anzuschließen. Zu diesem Zweck habe ich vor einiger Zeit den ABUS Befestigungsanker WBA 100 bei Amazon bestellt und der wartet nun schon seit fast 2 Wochen darauf, endlich die E-Bikes vor Langfingern schützen zu können. Keine große Sache, aber mal sehen wie es läuft 🙂

Als erstes habe ich mal alles ausgepackt und begutachtet. Der ABUS Befestigungsanker WBA 100 ist größer als erwartet und macht einen sehr stabilen eindruck.… Weiterlesen

Eigenlob stinkt ...

… trotzdem möchte ich hier kurz auf meinen Artikel im PHP-Magazin hinweisen.

php-magazin-6-16-chatbot

https://entwickler.de/

Und nun lauft alle zum Kiosk und kauft das verdammte Magazin!

Meine Apps im Google Play-Strore Jetzt bei Google Play
Weiterlesen
Webseiten Screenshots erstellen

Wer erinnert sich nicht noch an die gute alte Zeit. Ich erinnere mich noch an meinen ersten Root Server von 1&1 mit sagenhaften 256 MB RAM. Endlich die Freiheit auf meinem Server tun und lassen zu können was ich will. Mein erstes größeres Projekt auf dem Server war ein Thumbshot Generator, der am Donnerstag den 02 März 2006 (Letzter Beitrag auf der Seite) als öffentliche Beta Version gestartet ist.

Zu der Zeit war habe ich die Thumbshots noch mit Java gemacht. Auf dem Server lief ein Tomcat, der die HTML Seiten gerendert hat und mehr oder weniger gute Thumbshots erstellt hat.… Weiterlesen

USB2.0-PC-Camera für Raspberry PI im Test

Von einer 6€ Kamera aus dem China Versand kann man nicht viel verlangen. Das war mir schon klar. Trotzdem habe ich für eine Projekt (über das ich hier später noch berichten werde) mal eine solche USB 2.0 Camera für den Raspberry PI bestellt und mir mal angesehen, was damit möglich ist.

USB2.0 PC CAMERA

Die Kamera kann ganz einfach über den USB Anschluss an den Raspberry PI angeschlossen werden. Die Kamera benötigt keine besonderen Treiber und kann direkt mit fswebcam verwendet werden. Die Installation von fswebcam ist denkbar einfach mit

  sudo apt-get install fswebcam

möglich. Mein erster Versuch ein Bild zu machen war nicht sehr erfolgreich.… Weiterlesen

Heimautomatisierung und IoT erfordern es gelegentlich, dass man eine sichere Verbindung über das Internet in das heimische Netz benötigt. Dafür gibt es schon Lösungen, die mehr oder weniger sicher sind. Eine beliebte Lösung ist es, den Fernzugriff im heimischen Router zu konfigurieren (Anleitung z.B. hier). Diese Methode funktioniert gut, ist aber nicht immer ganz sicher. Eine Alternative für den Fernzugriff auf den heimischen Raspberry Pi bietet jetzt TeamViewer.

TeamViewer Fernwartungssoftware

TeamViewer ist eine Fernwartungssoftware für Screen-Sharing, Videokonferenzen, Dateitransfer und VPN. Die Software arbeitet als Online-Dienst durch Firewalls und NAT sowie Proxy-Server hindurch. TeamViewer funktioniert nur mit der Internetprotokoll-Version 4. Im Gegensatz zu VNC nutzt es ein proprietäres Protokoll, dass die höchsten Sicherheitsstandards (256-Bit AES Session Encoding, 2048-Bit RSA Key Exchange) unterstützt und aktuell auf mehr als 200.000.000 Computern installiert ist.… Weiterlesen

Für eine Koch- und Einkaufs-App an der ich gerade arbeite habe ich mir eine sehr umfangreiche Rezepte Sammlung geben lassen. Die Rezepte liegen im MEAL-MASTER Format vor und sind relativ einfach zu parsen.

Also habe ich mir mal den Spaß gemacht und alle Zutaten dieser Rezepte Datenbank in einer Liste erfasst und die Anzahl der Verwendungen ermittelt. Was auf den ersten Blick recht einfach klingt, ist dann aber doch etwas aufwändiger, es handelt sich hierbei immerhin um eine Liste mit mehr als 1.000.000 Einträgen und die Zutaten nicht standardisiert erfasst. 🙁

Der Eine schreibt „Eine Priese Salz“ und im nächsten Rezept steht „Salz und Pfeffer“ dann findet man z.B.… Weiterlesen