Girl’s Day 2014

Wenn Mädchen in typische Männerberufe reinschnuppern ist meistens “Girl´s Day”! Für mich fand dieser dieses Jahr in der IT-Firma w3-logistics in Dortmund statt. Mein Onkel verriet mir ein paar Tage zuvor, dass ich etwas programmieren müsse, doch der Tag fing für mich ohne jegliche Vorkenntnisse an.

Doch was erwartet man von einem Beruf über den man kaum etwas weiß? Für mich stand fest, dass der Beruf interessant sein und Spaß machen sollte. Man sollte etwas neues dazu lernen und möglicherweise auch etwas erfahren womit man nicht gerechnet hätte.

Im Büro angekommen ging es gleich an den Computer.  Mir wurde gezeigt wie man mit der Programmiersprache Javascript arbeitet, und Funktionen und Variablen löst. Nachdem ich mit den Aufgaben von Addition bis Multiplikation fertig war ging´s auch schon mit “Conways Spiel des Lebens” weiter. Ich lernte die Spielregeln und diese anzuwenden, natürlich mit Hilfe von Java. Oft war es kompliziert und es dauerte eine Weile bis ich verstanden hatte wie das Spiel eigentlich wirklich funktionierte.

Alle in einem war der diesjährige “Girls Day” sehr interessant und hat alle meine Erwartungen erfüllt. Ich war erstaunt wie die Programme funktionierten und man damit arbeiten kann. Überrascht war ich außerdem, dass ich es schaffte etwas, wenn auch mit Hilfe, zu programmieren.

 

 

Meine Apps im Google Play-Strore Jetzt bei Google Play